Arbeitsgemeinschaften

Fair-Trade-Team "Grundschule EL"FAIR"SBERG"

Die Grundschule Elversberg hat sich zum Ziel gesetzt, die Auszeichnung "Fair Trade Schule" zu erlangen.

Dazu muss jede Schule, die diese Auszeichnung erhalten möchte, ein Fair-Trade-Team gründen und weitere Kriterien erfüllen.

Die AG "Faire Schule" setzt sich mit dem Ziel auseinander und wird somit zum Spezialistenteam unserer Schule.
Die Kinder lernen viel über den Fairen Handel und arbeiten aktiv daran, die Kriterien umzusetzen, damit unsere Schule sich bald als "Faire Schule" bezeichnen darf.

Die AG wird durchgeführt von Frau Schreiner.

"Rhythmus, Noten und Bewegung"

Eine bunte Mischung aus Körperpercussion, Sprechgesang, Instrumenten und Musik erwartet die Kinder, die an der Musik AG teilnehmen, die von Frau Schatz angeboten wird.

"Ausdauertraining und Mannschaftsspiele"


Die AG für unsere Großen (Klasse 3 und 4) hat sich zum Ziel gesetzt, die Kinder, die schon recht fit sind, noch fitter zu machen!
Dabei steht Ausdauertraining im Vordergrund.


Frau Krupp geht mit den Teilnehmer/innen für Ausdauerläufe raus in die Natur.
Mannschaftsspiele in der Halle runden das Angebot ab.

Wichtige Ziele dieser Arbeitsgemeinschaft:
Die Teilnehmer/innen fit machen für die Sportevents des Schuljahres: Bundesjugendspiele, Schullaufmeisterschaften und Fußballmeisterschaften für Grundschulen.

 

"Wassergewöhnung und Spaß am Schwimmen"

Wir sind froh, eine Nichtschwimmer-AG anbieten zu können.  Die AG findet während des regulären Schwimmunterrichts der dritten Schuljahre im Schwimmbad in Friedrichsthal statt. 

Ziel ist, den Kindern, die noch Nichtschwimmer sind, die Angst vorm Wasser zu nehmen und sie ans Wasser zu gewöhnen. Die Nichtschwimmer AG findet in Kooperation mit "wir im Verein mit dir" statt und wird von Frau Rammo in Kooperation mit dem LPH (Landesinstitut für präventives Handeln) durchgeführt.

CHOR AG: Sprache durch Singen und Bewegung

Die Arbeitsgemeinschaft "Chor" wurde in diesem Jahr inhaltlich etwas anders ausgerichtet. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Kinder unserer Schule, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Studien beweisen, dass Singen und Bewegung den Spracherwerb nachhaltig stützen. Aufgrund dieser Tatsachen möchte die Schule die Chor-AG vordergründig für die Kinder aus Flüchtlings- und Zuwandererkinder und den Kindern mit Migrationshintergrund anbieten. Das Singen als Selbstzweck sollte wieder stärker in den Mittelpunkt treten. Einfach nur Singen, weil es Spaß macht.

Singen hat eine stark emotionale Kraft, fördert das Gemeinschaftsgefühl, ist eine Einheit aus Bewegung und Ausdruck. Rhythmus, Melodie, Reime und Liedtexte unterstützen auf einer ganzheitlichen Ebene den Spracherwerb. Es könnten zusätzlich zu den bereits bestehenden Ritualen verschiedene Singanlässe etabliert werden, die in den Schulalltag oder Alltag einbezogen werden können. Wenn Lieder in verschiedenen Sprachen gesungen werden, kann die Aufgeschlossenheit und Toleranz gegenüber anderen Kulturen gefördert werden. Außerdem werden die Kinder in ihrer persönlichen Lebensgeschichte und ihrer Herkunftsbiografie gestärkt und unterstützt.

Die Arbeitsgemeinschaft "Sprache durch Singen und Bewegung" wird von unserer Sprachförderlehrkraft Susanne Bortlisz durchgeführt.

Die Chor AG wird durch das Projekt "Kreative Praxis" gefördert. 
KREATIVE PRAXIS ist ein Projekt der Saarländischen Landesregierung in Kooperation mit der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung e. V., der Arbeit und Kultur Saarland GmbH und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien.
 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang