Mediale Bildung

Wir verstehen schulische Medienbildung als pädagogisch strukturierter und begleiteter Prozess der konstruktiven und kritischen Auseinandersetzung mit der Medienwelt. Sie zielt auf den Erwerb und die fortlaufende Medienkompetenz, also jener Kentnisse, die ein sachgerechtes, selbstbestimmtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln in der medial geprägten Lebenswelt ermöglichen. Wichtig ist uns dabei auch, die Risiken beim Umgang mit modernen Medien deutlich zu machen.

Zeitgemäße Bildung in der Schule ist nicht ohne Medienbildung denkbar, sie ist als wichtiger Beitrag zu Lernprozessen zu sehen und der Sachkostenträger unserer Schule, die Gemeinde Spiesen-Elversberg, kam dem Wunsch nach einer hochwertigen Ausstattung nach. Seit dem Schuljahr 18/19 verfügt die Grundschule Elversberg über eine Ausstattung, die Medienkompetenzbildung möglich macht. So wurde das ganze Haus mit WLAN ausgestattet und mobile Geräte angeschafft, die eine flexible Nutzung der Geräte im Unterricht möglich macht.

Neben der Nutzung von Internet und Co im regulären Unterricht in allen Fächern, werden verschiedene Projekte u.a. auch klassen- und jahrgangsübergreifend durchgeführt:

  • Projekt Medienkompetenz
  • Projekt Internet-ABC
  • Forschungsprojekt zu "Calliope mini"
Zum Seitenanfang